logo merli logo Trentino
Cem

Christian Merli will in Frankreich Europa-Titel verteidigen

Erstes Saisonrennen mit dem Osella FA 30 Judd LRM für den Vimotorsport-Fahrer Christian Merli. Am Sonntag startet der amtierende Europameister beim ersten Lauf der Europameisterschaft, dem 49. Bergrennen am Col St. Pierre in St. Jean du Gard nördlich von Montpellier in Frankreich. Auf der 5,080 km langen Strecke werden zwei Wertungsläufe ausgetragen, deren Zeiten für die Europameisterschaftswertung addiert werden. Der Champion aus dem Trentino hat eine Anreise von rund 1000 km.

Christian, es geht wieder los
„Wir haben hart gearbeitet, um die Leistung in den niedrigeren Drehzahlbereich zu verlagern, denn nach dem neuen Reglement ist unser Zytek auf 9500 rpm begrenzt. Wir müssen auf ca. 30 PS verzichten, und mit dem zusätzlichen Ballast wiegt unser Fahrzeug 590 kg. Die Strecke beginnt mit einer kurzen Gerade und wird dann kurvig. Es folgt ein anspruchsvoller schneller Abschnitt, den man in hohen Gängen nimmt. Wir haben hier im letzten Jahr gewonnen und mit 2'13"634 einen neuen Streckenrekord aufgestellt. Natürlich hoffen wir immer auf gutes Wetter. Bisher verspricht die Vorhersage Sonne bei rund 20 Grad. Ich freue mich auf das Abenteuer Europa, wo ich mich mit den besten Fahrern des Kontinents messen werde.”

Kalender der Berg-Europameisterschaft 2023
16. April: Col Saint-Pierre (Frankreich), 30. April: Rechbergrennen (Österreich), 7. Mai: 51. Subida al Fito (Spanien), 21. Mai: 42. Rampa Internacional da Falperra (Portugal), 4. Juni: 42. Ecce Homo Sternberk (Tschechien), 18. Juni: 62. Coppa Paolino Teodori (Italien), 2. Juli: 14. Hill Climb Limanowa (Polen), 20. August: 78. Course de Côte de Saint Ursanne (Schweiz), 3. September: 29. GHD Ilirska Bistrica (Slowenien), 17. September: 42. Buzetski Dani (Kroatien).

Übersetzung von Ruth Scheithauer

Elenco degli argomenti delle notizie:

© www.sportrentino.it - strumenti per i siti sportivi - pagina creata in 0,531 sec.

Cerca nelle news

Foto & Video