logo merli logo Trentino
Altre gare

Christian Merli bei der Rallye delle Marche in Italien

Christian Merli begann die Saison in seiner Lieblingsdisziplin, der Rallye: Im Januar nahm er am Eröffnungsrennen der Rallye-Weltmeisterschaft WRC in Monte Carlo teil. Nachdem er danach mit seinem Osella FA 30 Judd LRM alle zehn Runden der Berg-Europameisterschaft dominiert und seinen fünften Europameistertitel errungen hat, kehrt er nun ans Steuer des Skoda Fabia R5 zurück und startet beim fünften Wertungslauf der italienischen Offroad-Rallye-Meisterschaft, der 16. Rallye delle Marche in Cingoli nahe Macerata in der mittelitalienischen Region Marken.

Debüt in Cingoli
„Ich bin hier noch nie gefahren. Wir verlassen uns also ganz auf die Informationen im Reglement. Mein Kopilot Massimo Furlini und ich wollen im Skoda Fabia R5 des Teams GF Racing vor allem Spaß haben. Aber man weiß ja, wie es ist: Sobald die Ampel am Start umspringt, gibt man alles. Die Wertungsprüfungen sind kurz, und jeden kleinsten Fehler nimmt man mit ins Ziel. Wir werden vorher einen Test machen, auch um uns auf den Allradantrieb einzustellen. Wir haben die Startnummer 15; vor uns sind alle großen Namen der Offroad-Rallye.“

Die Rallye delle Marche
Die Strecke ist insgesamt 268,940 km lang. Davon machen die Wertungsprüfungen 62,580 km aus. Es gibt vier verschiedene Wertungsprüfungen, die am Sonntag alle dreimal gefahren werden, also insgesamt zwölf.

Übersetzung von Ruth Scheithauer

Elenco degli argomenti delle notizie:

© www.sportrentino.it - tools für die sport-websites - seite in 0,265 sec.

Cerca nelle news

Foto & Video