logo merli logo Trentino
Altre gare

Christian Merli verzichtet nach Trainingsbestzeit auf den Start

Beim ersten Lauf zur italienischen Bergmeisterschaft (Zone Nord/Mitte), dem 3. Trofeo Coppa della Consuma in Diacceto bei Florenz in der Toskana erzielt Christian Merli am Steuer des Osella PA 21 Turbo 2000 die beste Trainingszeit. Ziel des Champions war es, nach seinem Unfall in Spanien hinters Steuer zurückzukehren, um zu zeigen, dass sein Können und seine Lust auf der Rennstrecke ungebrochen sind.

Christians Entscheidung
„Heute früh habe ich die Strecke besichtigt, und sie war nach dem nächtlichen Regen sehr nass. Mein Ziel war vor allem, mich wieder ans Steuer zu setzen und etwaige Unsicherheiten nach meinem Unfall in Spanien zu überwinden, und nach den Trainingszeiten sind alle Zweifel ausgeräumt. Allerdings machte sich die Müdigkeit bemerkbar, die sich in den letzten Tagen angesammelt hatte. Darum habe ich mich entschieden, nach Hause zu fahren, um an unserem FA 30 zu arbeiten. Am Osella 4C Turbo haben wir im Training einige Modifikationen vorgenommen, die sein hervorragendes Leistungsniveau noch mehr bewiesen haben. Und wie gesagt, ich bin sehr froh, wieder ins Auto gestiegen zu sein; mein Unfall in Spanien hat keine Spuren hinterlassen.“

Training
Im ersten Trainingslauf dominiert Simone Faggioli mit seinem dreilitrigen Nova Proto NP01, gefolgt von Christian Merli im Osella PA 21 4C 2000. Im zweiten Trainingslauf verbessert Merli sich um 7” und wird Erster, 1”66 vor Faggioli.

Übersetzung von Ruth Scheithauer

Elenco degli argomenti delle notizie:

© www.sportrentino.it - strumenti per i siti sportivi - pagina creata in 0,938 sec.

Cerca nelle news

Foto & Video