logo merli logo Trentino
Altre gare

Christian Merli startet am Sonntag beim Pikes Peak in Colorado

Nach dem Glasbachrennen ist Christian Merli gleich von Frankfurt aus nach Denver/Colorado in den USA geflogen. Am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag hat er am Steuer des Wolf Aurobay Gb08 2.0 Hp die letzten Tests für die 102. Auflage des legendären Bergrennens am Pikes Peak absolviert. Am frühen Nachmittag mitteleuropäischer Zeit beginnt die Startaufstellung für das Rennen auf der unglaublichen Strecke, die auf 2862 m beginnt und nach 19,900 km auf 4300 m endet. Dazwischen liegen 156 Kurven und Spitzkehren und ein Höhenunterschied von 1439 m.

Es ist das „Race to the Clouds“, bei dem das Wetter jeden Augenblick umschlagen kann; stets lauern Nebel, Eis und Schnee. Eine offizielle Mission für das italienische Team unter Leitung von Giovanni Bellarosa mit der renommierten Unterstützung von Aurobay. Der speziell aufgebaute Wolf-Prototyp, der in der Kategorie Unlimited started, hat einen 2-Liter-Turbomotor, der 380 PS leisten kann, und wird vom fünffachen Europameister Merli pilotiert.

Ein Traum wird wahr
„Jetzt steht das Rennen an, und wir sind so weit zufrieden. Wir haben die Bestzeit in der Kategorie Unlimited erzielt und sind insgesamt Zweitschnellste hinter Romain Dumas. Der Franzose ist zum neunten Mal hier und hat 2018 mit einem elektrischen Volkswagen-Prototypen den aktuellen Streckenrekord von 7’57”148 aufgestellt. Dem Elektromotor macht die Höhe nichts aus. In diesem Jahr fährt Dumas einen Ford-Pickup Ford F-150 Lightning SuperTruck 4x4 mit einem 1500-PS-Elektromotor. Wir haben in drei Abschnitten trainiert, und nur am Sonntag absolvieren wir die komplette Strecke. Das Wetter ist bizarr; gestern wurde das Training wegen des Regens abgebrochen, und heute verhinderten Schnee und Regen den Start auf dem zweiten Abschnitt. Wenn das Wetter mitspielt, dürfte ich am Sonntagabend dieses faszinierende Projekt zum Abschluss gebracht haben. Vorerst kann ich auf jeden Fall sagen, dass wir sowohl die Leistung als auch das Setup verbessert haben. Der letzte Abschnitt bis zum Gipfel ist sehr holprig. Ein schwieriges Bergrennen, aber es geht darum, die beiden Zielflaggen sicher zu erreichen.”

Das Team
„Ich freue mich sehr, dass Wolf Racing Cars und Aurobay mich angesprochen haben, um dieses außerordentliche Rennen in Angriff zu nehmen. Ich habe ein Team hervorragender Profis an meiner Seite.“

Merlis erstes Rennen in den USA
„Ich gelte als Rookie, wie sie in Amerika sagen, ich fahre diese Strecke zum ersten Mal, und so muss ich alle Trainingsläufe absolvieren. Dieser Berg ist außergewöhnlich und wunderschön. Die Rennstrecke beginnt mit einem sehr schnellen flachen Abschnitt, dann geht es leicht abwärts, es folgt eine Reihe von engen Spitzkehren und ein letzter flacher Abschnitt in der Höhe. Am Straßenrand liegt noch meterhoch Schnee, und der Asphalt ist ziemlich wellig.“

Das Projekt Wolf Aurobay Gb08 2.0 Hp
„Wir sind zuerst behutsam herangegangen, und der erste Kontakt war recht zufriedenstellend. Dann haben wir gesteigert und haben uns sowohl an die Höhe als auch an das Fahrzeug angepasst, das von der Höhe beeinträchtigt wird. In der dünnen Luft wird es schwer, den Motor und die Bremsen zu kühlen. Auch die Aerodynamik wird stark in Mitleidenschaft gezogen. Alles wird extrem belastet. Wie gesagt, wir arbeiten mit einem fantastischen Team, um das Ganze zu optimieren.“

Übersetzung von Ruth Scheithauer

Elenco degli argomenti delle notizie:

© www.sportrentino.it - strumenti per i siti sportivi - pagina creata in 0,469 sec.

Cerca nelle news

Foto & Video