logo merli logo Trentino
Cem

Christian Merli beim 51. Subida al Fito in Spanien

Gerade erst hat Christian Merli mit seinem Osella FA 30 Judd LRM zwei Siege eingefahren, nämlich in Österreich und in Frankreich. Jetzt hat der Fahrer der Scuderia Vimotorsport die lange Reise nach Spanien zurückgelegt, wo am Sonntag nördlich von Oviedo das 51. Subida al Fito stattfindet, der dritte Lauf zur Europameisterschaft.

Merli über das spanische Rennen
„Die Strecke ist 5,350 km lang. Von den drei Rennläufen werden die besten zwei gewertet. Die Strecke ist sehr technisch, es folgen schnelle Kurven aufeinander, und dann kommt eine Schikane, die die Geschwindigkeit reduziert. Haarnadelkurven gibt es keine. Der letzte Abschnitt liegt im Wald, wo es oft noch feucht ist. Die Veranstaltung ist bei den spanischen Fans sehr beliebt. Wir haben es hier bisher viermal aufs Podium geschafft.
Am Start ist auch Alexander Hin aus Deutschland, dessen Osella FA 30 unser Team betreut. Wir hoffen, dass er nach seiner unglücklichen Schulterverletzung im Winter hier ein gutes Ergebnis erzielt. In den ersten beiden Europameisterschaftsläufen hat er sich schwergetan, aber man darf nicht vergessen, dass er im letzten Jahr in der Gesamtwertung am Ende der Saison Bronze geholt hat.“
Den Streckenrekord von 2’25”425 hält Merli, aufgestellt im ersten Rennlauf 2018.

Kalender der Berg-Europameisterschaft 2023
16. April: Col Saint-Pierre (Frankreich), 30. April: Rechbergrennen (Österreich), 7. Mai: 51. Subida al Fito (Spanien), 21. Mai: 42. Rampa Internacional da Falperra (Portugal), 4. Juni: 42. Ecce Homo Sternberk (Tschechien), 18. Juni: 62. Coppa Paolino Teodori (Italien), 2. Juli: 14. Hill Climb Limanowa (Polen), 20. August: 78. Course de Côte de Saint-Ursanne (Schweiz), 3. September: 29. GHD Ilirska Bistrica (Slowenien), 17. September: 42. Buzetski Dani (Kroatien).

Übersetzung von Ruth Scheithauer

Elenco degli argomenti delle notizie:

© www.sportrentino.it - tools für die sport-websites - seite in 0,156 sec.

Cerca nelle news

Foto & Video